Karriereberatung von Trix van der Vleuten

Veröffentlicht am: 01 Nov 2019
Nach zwölf Jahren bei führenden Unternehmen wie FrieslandCampina, Kraft Heinz, Grolsch und PepsiCo hat sich Trix van der Vleuten entschieden, im Mai 2019 zu KFC zu wechseln. Dort ist sie Chief Marketing Officer für Nordeuropa. Wir sprachen mit ihr über diese Umstellung und darüber, welche Ratschläge sie für andere Berufstätige hat.

 

Empfehlung 1: Suche Herausforderungen

Jedes Mal, wenn Trix spürte, dass ihre Lernkurve abflachte, suchte sie sofort nach einem neuen Schritt. Selber sagt sie dazu: „Ich will immer auf dem Sprung sein. Wenn ich irgendwo nicht genug Herausforderungen habe, fühle ich mich fehl am Platz.“ Wenn man sich selbst ständig in Frage stellt, macht man auch Fehler. Laut Trix ist das überhaupt kein Problem – im Gegenteil, es ist beabsichtigt: „Von meinen Fehlern habe ich am meisten gelernt. Stoße ich mir also ein paar Mal den Kopf, macht mich das nur besser.“

Bei KFC fand Trix genau die Herausforderung, die sie suchte. „Ich hatte bis dahin immer lokal gearbeitet und wollte den regionalen Schritt machen. Das Tolle an lokalen Marken ist, dass man als Vermarkter sowohl Produktentwicklung als auch Markenkampagnen durchführen kann. Das Besondere an KFC ist, dass wir eine globale Marke sind, aber ich habe regional trotzdem alle Freiheiten. Es muss weiterhin KFC heißen und das KFC-Logo ist das KFC-Logo, aber abgesehen davon gibt es wenig, was wir nicht ändern können. Außerdem dachte ich, dass es nach mehr als zwölf Jahren in der FMCG-Branche Zeit für etwas Neues war. Ich wollte eine starke digitale Komponente und das Marketingteam – und auch die Menschen drum herum – haben mich sehr angesprochen. All das kam als CMO bei KFC wunderbar zusammen.“

Empfehlung 2: Folge deinem Herzen

Doch Trix‘ Entscheidung für KFC kommt in erster Linie von Herzen. „Abgesehen von allen inhaltlichen Argumenten; Je mehr ich über KFC erfuhr, desto mehr wusste ich, dass ich dazugehören wollte.“ Sie war zum Beispiel sehr beeindruckt von der Aufmerksamkeit, die dem Produkt gewidmet wurde. Das Huhn ist frisch und wird vor Ort von einem echten Koch paniert und zubereitet. „Aber KFC ist so viel mehr als nur Brathähnchen. Die Teams in den Restaurants, die Zusammenarbeit mit unseren Franchise-Partnern, es geht wirklich darum, Menschen zu stärken und gemeinsam etwas Schönes zu erreichen.“

Auch seine Stellung in der Gesellschaft macht KFC zu einem großartigen Unternehmen. So engagiert sich das Unternehmen beispielsweise für den Tierschutz (über das Better Chicken Commitment) und legt großen Wert auf die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter – sowohl in der Hauptverwaltung als auch in den Restaurants. „Ich liebe diese Kombination aus Gesellschaft und Marke. Für mich als Vermarkterin bietet die Arbeit bei KFC so viele Herausforderungen. Das liegt daran, dass die Marke so groß, aber vor allem so real ist. Nicht umsonst stehen Kreativagenturen aus der ganzen Welt Schlange, um für uns zu arbeiten. Nehmen Sie zum Beispiel Colonel Sanders. Ein Selfmademan, der im hohen Alter und nach einigen schweren Rückschlägen beschloss, seiner Leidenschaft zu folgen und ein Restaurant zu eröffnen, in dem Trucker und Millionäre an einem Tisch speisen können. Das sind zeitlose Themen.“

Empfehlung 3: Kenne deine Zielgruppe

Die ersten 8 Wochen in ihrem neuen Job verbrachte Trix in den Restaurants. Dort lernte sie das Produkt und die Menschen dahinter erst richtig kennen. „Ich kam dort in direkten Kontakt mit unseren Gästen, hörte was sie sagten und sah was sie sahen.“ Vor allem letzteres hilft ihr jetzt täglich in ihrer Rolle als CMO. „Jeder spricht über Customer Journeys. Auf dem Papier sehen sie oft toll aus, aber erst in einem solchen Restaurant versteht man wirklich, worum es geht. Dort sieht man, wie unsere Gäste die Produkte erleben und wie sie das, was wir uns ausgedacht haben, interpretieren. Und nicht nur die Gäste, sondern auch unsere Mitarbeiter in den Restaurants und die Franchisepartner verstehe ich dadurch viel besser.“

Lebenslauf Trix van der Vleuten

2019 – heute: CMO Northern Europe, KFC

2019 – 2019: Global Brand Creation Senior Manager Male Grooming a.i., Philips

2018 – 2019: Senior Digital Strategist a.i., Isobar

2017 – 2018: Portfolio Manager Local Brands, The Kraft Heinz Company

2017 – 2017: Marketing Manager Food, The Kraft Heinz Company

2016 – 2017: Marketing Manager Honig, The Kraft Heinz Company

2014 – 2016: Brand Leader (Marketing Manager) Campina, FrieslandCampina

2012 – 2014: Senior Brand Manager Campina, FrieslandCampina

2010 – 2012: Grolsch

2006 – 2010: PepsiCo

Empfehlung 4: Sei du selber

Die zentrale Frage, die sich Trix in jeder Funktion stellt, lautet: wie kann ich es besser machen? Sie konzentriert sich dabei natürlich auf die Marke, blickt aber auch viel weiter. „Beim Marketing geht es um das gesamte Gästeerlebnis. Davon hängt ab, ob jemand zurückkommt oder uns auf Instagram erwähnt.“

„Herausforderung findet man nicht in einzelnen Aufgaben, sondern in der Verantwortung. Übernehmen Sie also Verantwortung.“

Trix van der Vleuten Chief Marketing Officer

„Alles, was das beeinflusst, sehe ich als mein Spielfeld, also zum Beispiel auch die Gerichte auf der Speisekarte oder die Effizienz der Abläufe in der Küche, die die Geschwindigkeit des Service bestimmen.“ Für Trix sind auch die Organisation und die Menschen, die dort arbeiten, ein wesentlicher Teil davon. „KFC ist die Arbeit von Menschen. Wir sind nur dann erfolgreich, wenn unsere Mitarbeiter ihre Arbeit optimal erledigen können. Es macht mir Spaß, dazu beizutragen, Menschen zu entwickeln und ihnen weiterzuhelfen.“ Um hier etwas zu bewirken, muss man ganz man selbst sein. „Der Schlüssel – sowohl für eine Marke als auch für eine Person – ist, sicherzustellen, dass jeder weiß, was man von dir erwarten kann. Authentizität ist dabei wesentlich.“

„Beim Marketing geht es im Kern darum, Menschen glücklich zu machen und zu begeistern, seine Gäste, aber auch seine Mitarbeiter. Mache Menschen glücklich, und der Umsatz kommt von selbst.“

Trix van der Vleuten Chief Marketing Officer

„Heutzutage haben die Menschen so viel Auswahl, dass es offensichtlich sein sollte, was sie von Ihnen erwarten können: das leckerste Hühnchen, immer wieder.“ In den Vereinigten Staaten ist KFC eine unglaublich starke Marke. Um dieses Niveau auch in Nordeuropa zu erreichen, arbeitet Trix an einer Neupositionierung, der Verbesserung der Produktpalette und der intelligenten Nutzung neuer digitaler Anwendungen. „Ich bin sehr beeindruckt von den Kampagnen, die wir in den USA und in England durchgeführt haben. Diese sind aufregend, mutig, anschaulich und selbstbewusst. Das ist, wer wir sind, und das werden wir in Nordeuropa noch viel mehr zeigen.“

 

 

„Mehr als 98% unserer Kandidaten lesen regelmäßig unseren Executive Journal. Melden Sie sich an und geben Sie Ihrer Karriere einen Boost.“

Susanne Tonnar - Partner

Abonnieren Sie den Newsletter für freie Stellen

Erhalten Sie jede Woche unsere neuesten Stellenangebote

  • Max. Dateigröße: 31 MB.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Sichern Sie sich die Pole Position für Ihre Karriere und erhalten Sie aktuelle Jobangebote der attraktivsten Arbeitgeber direkt in Ihrem Postfach: Legen Sie jetzt Ihr Profil an und abonnieren Sie kostenlos den Top of Minds Executive Opportunities Alert.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.